Aktuelles > News > Hochstromkontaktierung von Gewinden

Hochstrom Kontaktierung

Hochstromstift HC07 mit vier gefederten Kontakstiftem
Slide-Kontakt für optimale Gewinde-Kontaktierung
Die Silberköpfe kontaktieren das Gewindeprofil

Slide-Kontakt für Gewinde-Kontaktierungen

Das elektrische Kontaktieren von Schraubengewinden ist ein Worst-Case-Szenario für Hochstromanwendungen. Feinmetall hat hier eine Lösung entwickelt, die bei dieser Aufgabe hervorragende Ergebnisse zeigt.

Slide-Prinzip

Das neue Slide-Prinzip im Hochstromstift HC07 kombiniert das gebrauchsmustergeschützte Scratch-Prinzip mit rund geformten Silberköpfen. Das bedeutet, dass die vier gefederten Kontaktstifte schräg in den Stift montiert sind und somit beim Einfedern eine leichte seitliche Bewegung ausführen. Dadurch reibt das relativ weiche Silber über das Gewinde und stellt einen optimalen elektrischen Kontakt her, ohne Beschädigungen am Gewinde zu verursachen. Die Schrägstellung der Kontaktstifte sorgt außerdem für eine optimale Anpassung an die Kontur der Schraube. 

Hervorragende Ergebnisse im Praxistest

Diese Lösung wurde bereits intensiv erprobt und hat sich in der Praxis bewährt. Bei der Kontaktierung eines seitlichen Gewindeprofils von Standard-M8-Schrauben zeigt der HC07 bei einem Dauerstrom von 70 A nur eine Temperaturerhöhung von etwa 50° K. Dies ist ein hervorragendes Ergebnis für diese schwierigen Kontaktierungsbedingungen.

Spezifikationen

> Technische Daten zum HC07

Weitere Informationen

Eine Übersicht über unsere Hochstrom-Kontaktierungen finden Sie in unserem Kontaktstift-Katalog für Hochstrom-Anwendungen.

> Katalog Kontaktstifte für Hochstromanwendungen